Blog & News

Eisen_pexels
10. Jan 2018

Neuigkeiten zur Eisenmangeltherapie

Seit Jänner 2018 werden bei korrekter Indikationsstellung die Kosten für das Infusionspräparat “Ferinject” von den Krankenkassen übernommen. Das ist sehr erfreulich, da bisher meine Patientinnen und Patienten die hohen Präparatkosten (über 200 Euro) selbst tragen mussten. Somit ist die intravenöse Eisentherapie bei uns ab sofort deutlich kostengünstiger, da nunmehr nur die Infusionskosten zu tragen sind, von denen ein Teil von der Krankenkasse rückerstattet wird.