Doz. Dr. Bernhard Angermayr

Kinderendoskopie
© 2019 Dr. Bernhard Angermayr

Kinderendoskopie

Wenn bei Ihrem Kind eine Magen- oder Darmspiegelung nötig ist, bedeutet das in der Regel neben Sorgen auch einen erheblichen organisatorischen Aufwand für die gesamte Familie, da die Untersuchungen in der Regel nur in Spitälern mit stationärer Aufnahme und Übernachtung(en) angeboten werden.

Bei uns läuft es aber genauso ab (nur kindgerechter) wie bei Untersuchungen von Erwachsenen, da Kinder kein höheres Untersuchungsrisiko haben als Erwachsene und ziemlich sicher auch lieber nach der Untersuchung nach Hause gehen möchten. Natürlich erfolgt die Untersuchung in tiefem Schlaf (mit Sedierung)

Der Ablauf bei uns ist folgender:

  • Erstbegutachtung des Kindes und ausführliches Gespräch mit Kind und Eltern mit Erklärung der Untersuchung
  • Festlegung, ob ein Kinderanästhesist für die Sedierung nötig ist (als Faustregel gilt: bei allen Kindern ist dies nötig, bei Teenagern hängt das von mehreren Faktoren ab)
  • Am Untersuchungstag: Kind und Eltern kommen 10 Minuten vor der Untersuchung, das Kind bekommt eine venösen Zugang für die Sedierung (bei Bedarf Emla-Pflaster zu Hause kleben) und darf sich eine Musik fürs Einschlafen aussuchen (diese wird im Untersuchungsraum gespielt; Streaming macht´s möglich). Mama und Papa dürfen beim Einschlafen dabeisein. 
  • Nach der Untersuchung dürfen die Eltern sofort wieder zu ihrem Kind, nach 1-2 Stunden dürfen alle nach einem Gespräch und vorläufigen Befund wieder nach Hause.