Doz. Dr. Bernhard Angermayr

Bauchschmerzen
© 2019 Dr. Bernhard Angermayr

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen gehören zu den am schwierigsten anzuklärenden Symptomen, da es eine Vielzahl an völlig verschiedenen Ursachen gibt.

Am Anfang steht die Anamnese

Entscheidend ist auch hier wieder eine genaue und ausführliche Anamnese. Wichtige Punkte sind als Beispiel unten angefügt. Es ist hilfreich, wenn Sie sich schon vor dem ersten Termin bei mir diese Fragen zu Hause überlegen oder auch für einige Zeit ein Tagebuch führen, in das sie die Schmerzen und die Bgeleitumstände eintragen.

  • Seit wann bestehen die Beschwerden?
  • Wann treten sie auf (nüchtern, nach dem Essen, in der Früh, nachts, bei Bewegung,...)?
  • Wo sind die Schmerzen lokalisiert?
  • Wie fühlen sich die Schmerzen an?
  • Wie sind sie aufgetreten (plötzlich aus völliger Gesundheit oder langsam zunehmend,...)?
  • Was hilft gegen die Schmerzen?
  • Welche Begleitbeschwerden gibt es (Ubelkeit, Durchfall,...)?

 Die erste Verdachtsdiagnose

Anhand dieser und diverser anderer Informationen und Befunde lässt sich meist bei der Erstbegutachtung eine Verdachtsdiagnose stellen, der wir in einem ersten Schritt gemeinsam nachgehen. Je nach Ursache der Schmerzen können Abklärung und Therapie sehr rasch (z.B. Gallenstein, Gastritis) erfolgen, manchmal ist die Abklärung jedoch auch langwierig.